Save the Art bietet Tickets für Online-Shows

Theater für Zuhause

Wenn Mensch nicht zur Aufführung kommt, dann sie eben zum Menschen. (Foto: save the art)

Abstand halten ist derzeit das A&O und das Kulturleben lernt sich zu digitalisieren. Ein Projekt biete nun regelrecht Aufführungen für Zuhause.

SAVE THE ART ist ein Projekt, initiiert von den Hamburger Zauberkünstlern Lucas Kaminski und Jan Logemann und Studio 17, welches die Synergien von Kleinkünstler*innen, kleinen Theatern und diversen Freiberufler*innen nutzen will.

Das Ziel: Das Theater kommt zum Gast. Und: Die Shows möglichst vieler Künstler*innen, per Livestream in die Wohnzimmer der Gäste zu senden. Die Einnahmen der Eintrittskarten werden wie bei einem regulären Theater Engagement mit 70/30 aufgeteilt. 70% gehen an die Kleinkünstler*innen und Beteiligte. 30% der Einnahmen gehen in einen gemeinsamen Spendentopf.

Benefit für die Zuschauer*innen:

Unverfälschte Liveunterhaltung für Zuhause. Als Zuschauer*in kommt man in den Genuss besonderer Live Unterhaltung seiner persönlichen Lieblingskünstler*innen und es bietet die Möglichkeit neue spannende Kleinkunst zu entdecken. Zusätzlich unterstützt jede Eintrittskarte – und mögliche Spende – auf direktem Weg die Kleinkunstszene!

So Geht‘s:

  • Ticket Kaufen
  • Zugangsdaten bekommen
  • Digitalen Theaterbesuch genießen
  • Sich von der Idee begeistern lassen und eine Spende zum Projekt beitragen

 Benefit Künstler*innen & Theater:

  • Kontaktlose Publikumsnähe. Die Shows der Künstler*innen erreichen weiterhin die Zuschauer*innen und dem Verlust, durch ausfallende Veranstaltungen, kann entgegen gewirkt werden. Das Projekt ermöglicht den Kleinkünstler*innen einen hochwertigen Livestream ihrer Show ins Internet zu übertragen.

SAVE THE ART – So funktioniert es

Die Einnahmen der Eintrittskarten werden wie bei einem regulären Theater Engagement mit 70/30 aufgeteilt. 70% gehen an die Kleinkünstler*innen und Beteiligte. 30% der Einnahmen gehen in einen gemeinsamen Spendentopf. Falls nicht genügend Zuschauer einschalten sollten, kann aus dem Spendentopf wenigstens eine Mindestgage für die Kleinkünstler*innen und Beteiligte garantiert werden. Außerdem dient er der Deckung anfallender Kosten für das Projekt.

Infos, Veranstaltungen, Tickets und mehr: savetheart.de

 

Verwandte Beiträge

Druckansicht    

Facebook Kommentare