Ausschreibung für Stipendien der Bildenden Kunst läuft:

Sieben auf einen Streich

Foto: Bernd Hildebrandt / Pixabay

Stipendien sind eine der Möglichkeiten, künstlerische Arbeit zu finanzieren. Die Hamburger ZEIT-Stiftung schreibt nun wieder sieben Stipendien für die Bildende Kunst aus.

In der Mitteilung zur Ausschreibung heißt es:

„Die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius ermöglicht die Vergabe von sieben Stipendien in Höhe von je 10.000 Euro an professionelle Bildende Künstlerinnen und Künstler in Hamburg. Etablierten Kunstschaffenden wird damit eine weiterführende Finanzierungsmöglichkeit geboten, die an bestehende Förderinstrumente der Stadt anknüpft. Bewerbungen können bis zum 22. Juni 2020 nun auch über das Online-Portal der Behörde für Kultur und Medien eingereicht werden.

Professionell arbeitende Bildende Künstler*innen sowie künstlerische Gruppen aus Hamburg, die sich mit ihren Arbeiten bereits etabliert haben, können sich um die Kunststipendien der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius bewerben. Unterstützt werden Projekte aller Formate (neue Arbeiten, Publikationen, Ausstellungen etc.), unabhängig vom Stand ihrer Bearbeitung. Das Kunststipendium der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius ist ein flexibles, projektorientiertes Stipendium, das den vielfältigen Arbeitsweisen im Bereich der Bildenden Kunst entspricht. Über die Vergabe entscheidet eine Fachjury.

Mit den Kunststipendien engagiert sich die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius im Bereich der Bildenden Kunst, um die Förderung von Hamburger Künstlerinnen und Künstlern zu ermöglichen. Darüber hinaus unterstützt die Stiftung seit vielen Jahren den Ankaufsetat der Kunsthalle und des Museums für Kunst und Gewerbe. Auch die Hamburger Ausstellungslandschaft profitiert von ihrem Engagement. Mit dem Bucerius Kunst Forum, das in seinen neuen Räumen am Alten Wall 12 mehr Platz für Inhalte von Kunst bis Musik bietet, konnte ein Ort des Austauschs und der Begegnung in allen Bereichen der Bildenden Kunst erfolgreich etabliert werden.“

Antragsfrist ist der 22. Juni 2020.

 Anträge können online gestellt werden: serviceportal.hamburg.de

 

Verwandte Beiträge

Druckansicht    

Facebook Kommentare