Die Auferstehungskirche Marmstorf lädt zur 8. SuedKultur Music-Night am 20. Oktober:

KURT im Kirchenschiff

Kirche, Irishk Folk, Red Velvet Band. So geht Music-Night auch. (Foto: PR)

Am 20. Oktober gibt es zum 8. Mal die SuedKultur Music-Night im Hamburger Süden! 20 Orte, gut 40 Konzerte und das Ganze für 5€ Eintritt! Da braucht man Orientierung. Wir helfen. Heute ein Blick in die Marmstorfer Auferstehungskirche.

Marmstorf hat man nicht so ganz auf dem Schirm, wenn man im Süderelbe-Raum nach Angeboten aus dem Bereich Kultur sucht. Dabei gibt es einen ganz besonderen Raum mit ungewöhnlicher Atmosphäre und Akustik, der einmal im Monat zu Kultur, Unterhaltung, Rock und Theater – kurz KURT einlädt. Nämlich die Auferstehungskirche der evangelisch-lutherischen Auferstehungsgemeinde Marmstorf.

Einmal im Monat übertönen Musiker aus den unterschiedlichsten Genres die Glocken der Marmstorfer Kirche an der Elfenwiese. Die Kulturreihe KURT bietet sowohl neuen als auch gestandenen Künstlern seit 2012 eine Bühne mit bezaubernder Akustik im Kirchenschiff. Von Irish Folk und Singer-Songwriter, über unplugged-Konzerte bis hin zu Metall-Bands bietet KURT den Zuschauern gegen Spende ein abwechslungsreiches Programm. Im Anschluss an die Veranstaltungen kann man dann noch gemütlich  in der „Kirchenkneipe“ einkehren und mit den Auftretenden „backstage“ am Tresen oder bei einer Runde Kicker plaudern.

Und zur SuedKultur Music-Night hat Pastor Thomas von Weppen da nicht lange gezögert und ein handfestes Programm erstellt.

 

Den Auftakt machen lautstark die „Funky Hats“ um 18h. Die bekannte und preisgekrönte Big Band spielt Swing und Funk und ist vor langer Zeit aus dem Marmstorfer Schülerorchester hervorgegangen.

Sie sind regelmäßig beim Landeswettbewerb “Jugend jazzt“ vertreten und haben dort schon mehrfach erste und zweite Plätze belegen können, was dann auch Auftritte mit der NDR Big Band zur Folge hatte. www.marmstorfer-schuelerorchester.hamburg/neue-seite

Irish Folk ist dann ab 19 Uhr mit der Formation “The red velvet band” zu erleben. Gitarre, Banjo, Flöten, ein Kuhhorn und Cajon verbreiten fröhliche Stimmung, regen aber auch zum Nachdenken an.

Die vierköpfige Truppe aus Hamburgs Süden lebt die Musik regelrecht und lädt zuweilen auch zum Tanzen ein. (www.facebook.com)

Um 20 Uhr tritt dann Jan Schröder als bekannter Harburger Singer und Songwriter auf. Jan Schröder hat gerade seine zweite CD veröffentlicht. Der Harburger Jung schreibt starke Texte und bringt sie mit Gitarre oder am Klavier an Mann und Frau. Sein Song „Mein Hamburg“ hat durch eine vordere Platzierung beim Radio-Hamburg-Hit-Marathon für große Aufmerksamkeit gesorgt.

www.jan-schroeder.hamburg

Und um 21 Uhr gibt es gute alte Cover-Songs von „Marius Müller Willenlos“. Was die Coverband spielt, dürfte sich vom Namen ableiten lassen: bekannte Gassenhauer mit viel Leidenschaft werden durch Publikumsnähe und Drive zum echten Live-Erlebnis. Manch einer findet es besser als das Original.

www.facebook.com/kirche-fuer-marmstorf dort unter videos

Ort: Auferstehungskirche Marmstorf, Ernst-Bergeest-Weg 61, 21077 Hamburg, kirchemarmstorf.de

 

Verwandte Beiträge

Druckansicht    

Facebook Kommentare