Bewerbungen zum „Sommer im Park 2019“ möglich:

Frei, Licht, Bühne!

Dieses Jahr mit Dach: die Harburger Freilichtbühne. (Foto: Bezirksamt Harburg)

Der Bezirk Harburg lädt zu einem weiteren „Sommer im Park“ auf der neu gestalteten Freilichtbühne und sucht Künstler*innen.

 In der Mitteilung heißt es:

„Auftrittsmöglichkeit für Künstlerinnen und Künstler

Ihr großer Auftritt auf der neu überdachten Freilichtbühne an der Außenmühle:

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr geht das Kulturfestival „Sommer im Park“ in die zweite Runde – vom 16. bis 25. August 2019 im Harburger Stadtpark.

Wir wollen mit einem bunten Kulturprogramm die Zuschauer begeistern und bieten interessierten Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, am Wochenende 16., 17.,18. August sowie am Sonntag, 25. August auf der neu überdachten Freilichtbühne im wunderschönen Harburger Stadtpark aufzutreten. Je mehr Vielfalt, umso schöner. Denn wir wollen an diesen Tagen zeigen, wie kreativ der Süderelberaum ist! Von Pop-, Rock- oder Jazzmusik, Orchester, Big Bands oder Poetry Slam, Geschichtenerzählern, Theater oder Kurz- und Spielfilme – Vielfalt zum Feiern und Genießen. Schülerbands, -theater und -tanzgruppen sind natürlich auch herzlich willkommen.

Neben den Attraktionen auf der Open Air-Bühne haben wir Raum für ein Familienprogramm, das auf der großen Wiese neben der Freilichtbühne stattfinden wird. Auch hierfür freuen wir uns über Bewerbungen und spannende Ideen von Vereinen, Initiativen, Kleinkünstler*innen oder anderen kreativen Menschen.

Die notwenige Infrastruktur, die Technik und das Marketing werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Haben Sie Lust? Dann bewerben Sie sich bis spätestens 24. Mai 2019,

per Mail an: sip@sued-kultur.de.

Die Auswahl der Künstlerinnen und Künstler erfolgt durch die Veranstalter.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hamburg.de/harburg/kultur.

Folgende Veranstaltungszeiten stehen zur Verfügung:

Freitag, den 16.08. zwischen ca. 18 und 23 Uhr,

Samstag, den 17.08. zwischen ca. 13 und 24 Uhr, Sonntag, den 18.08. zwischen ca. 13 und 18 Uhr,

Sonntag, den 25.08. zwischen ca. 13 und 18 Uhr („Harburg feiert Vielfalt“-Fest).

Die Freilichtbühne im Harburger Stadtpark ist ein Veranstaltungsort mit besonderem Ambiente. Der Aufbau und die Bepflanzung rund um die Freilichtbühne sorgen für eine gute Akustik und das neue Bühnendach, das die Bühne derzeit erhält, ermöglicht wetterfeste Auftritte jeder Art. Finanziert wurde die Überdachung aus Mitteln des Rahmenprogramms Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) und des Bezirksamtes Harburg.

Der „Sommer im Park“ ist eine Kooperation von SuedKultur, Bezirksamt Harburg und Citymanagement Harburg sowie in diesem Jahr der beiden Harburger Musikclubs Marias Ballroom und Stellwerk. Den Abschluss von „Sommer im Park“ bildet das Fest „Harburg feiert Vielfalt“ am letzten Sonntag (25.08.19) mit einer Vereinsmeile und buntem Aktionsprogramm. Veranstalter von „Harburg feiert Vielfalt“ sind die Sicherheitskonferenz Harburg, der Harburger Integrationsrat und die „Lokalen Partnerschaften für Demokratie Harburg und Süderelbe“.

FAQs

  1. Welche technischen Voraussetzungen sind gegeben?

An der Bühnenüberdachung wird eine Eventbeleuchtung installiert. Die Tontechnik und eine Backline werden zur Verfügung gestellt. Bitte geben Sie bei der Bewerbung aber unbedingt die technischen Voraussetzungen an, die Sie für Ihren Auftritt benötigen.

  1. Ist eine Aufwandsentschädigung (Spesen, Reisekosten) oder Gage vorgesehen und in welcher Höhe?

Es handelt sich um eine öffentlich geförderte Veranstaltung, um lokalen Künstler_innen, die Möglichkeit zu geben, kostenfrei auf der Harburger Freilichtbühne auftreten zu können, ohne sich um die infrastrukturellen Gegebenheiten Gedanken machen zu müssen. Daher sind keine Gagen vorgesehen. Es werden jedoch die Technik und Verzehrgutscheine gestellt sowie die Gesamtveranstaltung umfangreich beworben. Eine Aufwandsentschädigung kann gegebenenfalls nach Absprache ermöglicht werden.

  1. Gibt es Verpflegung / Catering für die Künstlerinnen und Künstler?

Ja, alle Auftretenden erhalten Verzehrgutscheine, die bei den verschiedenen Gastronomen vor Ort eingelöst werden können.

  1. Wer ist Ansprechpartner vor Ort?

Mit der Organisation der Veranstaltung ist das Citymanagement Harburg beauftragt worden. Die vor Ort zuständige Person wird den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern rechtzeitig mitgeteilt. Bei Fragen können Sie sich an die zentrale E-Mail-Adresse sip@sued-kultur.de wenden.

  1. Wie groß ist die Bühne?

Die Bühne ist ca. 64 qm groß und überdacht.

  1. Welche Anfahrts- und Parkmöglichkeit gibt es? Eine Stunde vor dem täglichen Veranstaltungsbeginn kann die Bühne über die öffentlichen Straßen und Wege erreicht werden. Es gibt einige Stellplätze am Hölscherweg, die genutzt werden können. Darüber hinaus sind jedoch keine weiteren Parkmöglichkeiten vorhanden. Es wird Hilfestellung beim Transport des Equipments zur Bühne geben.
  2. Wer übernimmt die Werbung und welche ist geplant?

Geplant sind Plakate und Flyer, die im Bezirk Harburg verteilt werden. Außerdem wird die Veranstaltung auf mehreren Websites (Bezirksamt Harburg, Citymanagement Harburg e.V. und SuedKultur) sowie auf Facebook, hamburg.de, festivalticket.de und anderen Infoportalen veröffentlicht und beworben.

  1. Wie viel Zeit ist für den Auf- und Abbau vorgesehen?

Die Umbaupausen zwischen den jeweiligen Auftritten betragen ca. 20 Minuten.“

Verwandte Beiträge

Druckansicht    

Facebook Kommentare