Reihe: Highlights der SuedKultur Music-Night am 7. Okt. 2017

En Punk mitn Tüdelband

Drei Tresenhocker auf Tresenhockern: das Trio Calamare steht zur SuedKultur Music-Night zwischenzeitlich mal auf. (Foto: PR)

Am 7. Oktober 2017 rockt der Süden Hamburgs. Die Initiative SuedKultur lädt zum 7. Male zur MusicNight. Wir stellen Euch im Vorfeld einige Highlights vor. Heute: Trio Calamare in der Stumpfen Ecke.

Das Lokal „Zur Stumpfen Ecke“ gibt es vermutlich seit es Harburg gibt. Zumindest hat sie viel überstanden – unter anderem die Radikalsanierung des Seeveviertels in den 70ern. Und auch manchen Wirt und Wirtin. Kenner gehen natürlich in die „StEcke“. Seit geraumer Zeit führt Wirt Jan die Eckkneipe hinterm Rieckhof und auch wenn es kein klassischer LiveMusikClub sein mag: gute Musik, gute Gespräche und mittwochs eine Art „Plattenrätsel“ bei einer Zigarette sind ebenso immer drin wie das Bier nach einem Pauli-Spiel.

Zur MusicNight wird sich dann aber einmal im Jahr hübsch gemacht und eine Musikkapelle engagiert. Und wer in den letzten Jahren die Konzerte mitverfolgte, weiß: die Kneipe kann auch zum Moloch mutieren!

Dieses Jahr ist dafür das TRIO CALAMARE zuständig. Ob der Name des Tintenfüller-Fisches auf die kulinarischen Vorlieben der drei Musiker zurück zu führen ist oder doch eher auf Krümmungen in ihren Gedankengängen – man weiß es (noch) nicht. Vielleicht war der Name Sprotte auch einfach schon vergeben. Der Calamare dieser Art jedenfalls ist ein unter Hamburger Flagge segelnder Punkrock-Dreimaster und seine Besatzung stets auf Kurs für turbulente Live-Abenteuer.

Ihre Titel lesen sich zwar altbacken: „Das Herz von St. Pauli“ ist da ebenso zu finden wie „Hamborger Veermaster“ oder „An de Eck steiht en Jung mitn Tüdelband“. Aber wer schon damals die „Toten Hosen“ mit ihrem eisgekühlten Bommerlunder mochte, wird sie schnell ins Herz schließen.

Mit Siggi Hopf an der Klampfe, Doc Robbe hinter der Schießbude und Captain Vollgas am Vier-Saiter rauschte das nautische Trio dieses Jahr schon in einer gigantischen Bierlache über die Bühne des Wutzrock-Festivals. Trio Calamare – ein Dampfer – drei Mann – viele Tentakeln!

Punkrock Full Speed Ahead! 150 Knoten …mindestens! Seit 2010 setzt der Dreimaster unter Hamburger Flagge seinen feucht-fröhlichen Punk’n’Roll-Kurs unermüdlich fort. Mit ihrem fangfrischen Mini-Album „HAMBURG“ zollten die Teerjacken zudem ihrer Heimatstadt Tribut. Enthalten sind vier traditionelle Hamburger „Windjammer“ alternativ interpretiert. Zu kriegen sicher am 7. Okt. in der „StEcke“. Prost Mahlzeit!

Zur Stumpfen Ecke, Rieckhoffstraße 14, 21073 HH; www.stumpfe-ecke.de, 20h – Trio Calamare – Punk´n`Rock

weiterführende Links: triocalamare.bandcamp.com und facebook.com/triocalamare

 

Verwandte Beiträge

Druckansicht    

Facebook Kommentare