Kurzfilmfestival „Klappe auf!“ ruft zur Teilnahme auf:

Befindlichkeiten

Foto: Erika Wittlieb / Pixabay

Bis zum 15. Januar 2019 können Filme aller Genres für das Kurzfilmfestival KLAPPE AUF! eingereicht werden. Das Festival findet vom 8. bis zum 10. November 2019 in Hamburg statt.

Das Thema des Festivals lautet „Befindlichkeiten und andere Katastrophen“. Die Filme sollten eine Länge von circa 15 Minuten nicht überschreiten und müssen in einer deutschen Sprachfassung vorliegen, oder die Filme sind ohne Dialog und wurden nach dem 31. Dezember 2015 produziert. Es werden drei Jurypreise – 1.500, 1.000 und 500 Euro – und ein Publikumspreis mit 1.000 Euro vergeben. Zusätzlich gibt es einen mit 1.000 Euro dotierten Teampreis, der vom inklusiven Festivalteam verliehen wird.

Die Besonderheit des Festivals ist, dass es in Konzeption, Programmauswahl und Moderation gemeinsam von Menschen mit und ohne Behinderung organisiert, durchgeführt und moderiert wird. Es findet alle zwei Jahre in Hamburg statt. Schirmherr ist der Hamburger Regisseur Fatih Akin.

Alle Filme des Festivals werden mit Untertiteln für Hörgeschädigte und mit Audiodeskription für Blinde und Sehbehinderte vorgeführt. Die Audiodeskription wird live von Sprechern eingesprochen und kann über Kopfhörer empfangen werden. Außerdem wird das Festival von Gebärdensprachdolmetscher*innen und Schriftdolmetscher*innen begleitet. Alle Veranstaltungsorte sind barrierefrei zugänglich.

Regularien

WETTBEWERB UND PREISE

Es gibt drei Jurypreise
1. Preis 1500€
2. Preis 1000€
3. Preis 500€

Publikumspreis 1000 €
Teampreis 1000 €

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

  1. ALLGEMEINES
    Alle Genres werden für den Wettbewerb akzeptiert! Eingereichte Filme dürfen eine Laufzeit von ca. 15 Minuten nicht überschreiten.
  2. MODALITÄTEN
    Die Online-Anmeldung muss uns zusammen mit der Filmdatei bis zum 15. Januar 2019 zugesendet werden. Zur Filmsichtung werden ausschließlich DVD-Kopien und Filmdateien akzeptiert. Die Rechte des Filmes sowie für die Filmmusik müssen geklärt sein und liegen damit in der Verantwortung des Regisseurs.
  3. AUSWAHL UND BESCHEID
    Einsender von Filmen, die für den Wettbewerb ausgewählt wurden, werden bis spätestens 1. Juli 2019 darüber informiert.
  4. VORFÜHRKOPIE
    Es werden ausschließlich Filmdateien als Vorführformat akzeptiert. Wir möchten alle Filme in bestmöglicher Qualität projizieren. Wir bitten deshalb ein Full HD File (h264 oder ProRes422, mindestens 30 MB/s) bereitzustellen. Bitte keine 4K Dateien, keine Surround-Tonfassung und auch keine DCPs einreichen! Film-Datei uploaden (z.B. über Dropbox oder WeTransfer) Den Link kopieren (bitte keine Einladung zur Dropbox sondern einen Link schicken!) und an folgende Adresse mailen: orga@klappe-auf.com Weitere mögliche Vorführformate nur nach Rücksprache.

Die Sprachfassung der Filme muss Deutsch sein.
Die am Wettbewerb teilnehmenden Filme werden von uns für eine barrierearme Vorführung mit einer Audiodeskription und mit Untertiteln für Gehörlose versehen. Hierfür benötigen wir eine deutsche Dialogliste mit timecode.
Die Vorführdatei darf keine Untertitel haben, da wir selber Untertitel für Gehörlose produzieren.
Für die Produktion der Audiodeskription und der Untertitel für Gehörlose brauchen wir eine längere Vorbereitungszeit. Aus diesem Grund muss die Vorführdatei dem Festival rechtzeitig, bis zum 15. Juli 2019 zur Verfügung stehen, ansonsten kann die Vorführung nicht realisiert werden.

  1. VERSANDART
    Nationaler Versand: per Post. Anschrift für die Zusendung von Sichtungs- und Vorführkopie:

KLAPPE AUF! Kurzfilmfestival
Andreas Grützner
Große Bergstraße 264-266,
22767 Hamburg

Oder als Downloadlink an orga@klappe-auf.com

  1. VERSANDKOSTEN
    Die Frachtkosten für den Transport der Sichtungs- und Vorführkopie zum Festival zahlt der Einsender. Die Kosten für den Rück- oder Weiterversand der Vorführkopie übernimmt das Festival. Die Annahme von Sichtungs- und Vorführkopien, die dem Festival Kosten verursachen, müssen leider abgelehnt werden.
  2. RÜCKVERSAND
    Die Vorführkopien werden bis spätestens zehn Tage nach Beendigung des Festivals zurückgesendet. Achtung: Die eingereichten Sichtungskopien samt Anhang werden nicht zurückgeschickt, sie verbleiben im Festivalarchiv!
  3. VERSICHERUNG
    Die Versicherungskosten für die Vorführkopie während des Festivals und für den Rück- bzw. Weiterversand trägt das Festival. Im Falle eines Verlustes oder einer Beschädigung in diesem Zeitraum haftet das Festival bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswertes der Kopie.
  4. TEILNAHME DER FILMEMACHER*INNEN AM FESTIVAL
    Bei den teilnehmenden Filmemacher*innen bemüht sich das Festival um eine kostenlose Unterbringung für zwei Nächte, sowie um einen Reisekostenzuschuss.

KONTAKT

BEI FRAGEN STEHT DAS FESTIVALTEAM GERNE ZUR VERFÜGUNG

KLAPPE AUF! Kurzfilmfestival / Andreas Grützner, Große Bergstraße 264-266, 22767 Hamburg, E-Mail: info@klappe-auf.com

Quelle: https://klappe-auf.com/formalien/

Verwandte Beiträge

Druckansicht    

Facebook Kommentare