Besprechungen

Lena zwischen Sylt und Syrien

30. März 2018 Heiko Langanke

Erstmals wird Moorburg auch Leseburg der SuedLese. Und am Donnerstag, 19. April um 19h liest unter anderen auch die Autorin Lena Johannson – die Halligschreiberin.

Besprechungen

„Vorlesezeit ist geteilte Zeit“

30. März 2018 Sonja Alphonso

Rieke Patwardhan ist Kinderbuchautorin, die sich selbst nicht so bezeichnen würde. Auch plumpe Pädagogik ist nicht die ihre. Lieber Bücher, die man auf Bäumen liest. Bei der 3. SuedLese geht es also hoch hinaus …

Besprechungen

Preis fürs Ankommen

30. März 2018 admin

Aus Syrien geflüchtet und im gutbürgerlichen Othmarschen ankommen. Kann das gut gehen? Pia Lenz hat es filmisch begleitet. Und das kam alle mal gut an.

Feature Kulturpolitik

Brücken zwischen den Kulturen

30. März 2018 admin

Um eine andere Kultur verstehen zu können, braucht es Berührungspunkte. Kultur kann dies leisten und wird deshalb auch gefördert. Bis nach Harburg reicht es aber nicht.

Besprechungen

Der typisch fremde Deutsche

30. März 2018 Sonja Alphonso

Mit 12 Jahren flüchtete er alleine aus Sri Lanka. Heute ist er Herzchirurg in Hamburg und hat einiges zu sagen. So auch bei der 3. SuedLese und zwar im Café Refugio: Umeswaran Arunagirinathan.

Besprechungen

Heino gehört (leider) zu Deutschland

30. März 2018 Claus Ewitz

Heino hat´s mal wieder krachen lassen. Eine alte LP als Präsent an eine NRW-Ministerin enthält SS-Lieder wie „Wenn alle Untreu werden“ oder „Ich hatt‘ einen Kameraden“. Der Aufschrei ist groß. Aber was genau ist der […]

Besprechungen

Eine Reise zu sich selbst

30. März 2018 Sonja Alphonso

Die schwarzen Schwäne der Schwarzen Berge. So der Titel des Märchenabends, der im Rahmen der 3. SuedLese am 20. April um 20h im  Striepensaal zu hören ist. Und gar nicht mal für Kinder …

Besprechungen

Die Zeitreise des Hardy Andrecz

30. März 2018 admin

Ein Harburger erfährt von der SuedLese und fragt, ob man dort seine Biografie lesen könne. Diese erscheint gerade als Buch und ist eine wahre Zeitreise mit viel Aktualität. Und wird natürlich gelesen …

Besprechungen

musica sacra pretiosa

30. März 2018 Heiko Langanke

Mancher katholischer Gemeinde bleibt das „Halleluja“ regelrecht im Halse stecken. Der Grund: jede Gemeinde muss ab sofort die GEMA-Gebühren selbst entrichten, denn ein Pauschalvertrag ist ausgelaufen. Das kann teuer werden.

1 2 3 7