35. Kurzfilm Festival Hamburg startet im Juni

100 Streifen in 3 Wettbewerben

Beim "Flotten Dreier" dabei: "What It Feels Like" (2018) von Steven Fraser

Das traditionsreiche KurzFilmFestival in Hamburg hat eine neue Kuratorin und ändert auch so das eine oder andere …

In der Mitteilung zum kommenden Festival heißt es:

„2019. Ein Jahr der Wechsel und Veränderungen. Aus dem Internationalen KurzFilmFestival Hamburg wird das Kurzfilm Festival Hamburg. Zusammen mit der Kurzfilm Agentur Hamburg, dem Kurzfilm Verleih Hamburg, Kurzfilm Sales Hamburg, dem Kurzfilm Archiv Hamburg und der Kurzfilm Schule Hamburg präsentiert sich Kurzfilm Hamburg, das Kompetenzzentrum für die kurze Form, mit neuem Logo. Ein Schriftzug, in dem gleichberechtigt die unterschiedlichen Abteilungen sichtbar werden.

Labor der Gegenwart

Die neue künstlerische Leiterin Maike Mia Höhne hat wichtige Veränderungen vorgenommen. Aus 5 mach 3: Wir synthetisieren die beiden internationalen Wettbewerbe zu nur noch einem, in dem neben dem Publikumspreis fortan zwei Jurypreise vergeben werden. Und der Hamburger Wettbewerb zieht in den Deutschen Wettbewerb ein. Der thematische Flotte-Dreier-Wettbewerb bleibt unverändert. Mehr zu den Wettbewerben, Jurys und Preisen weiter unten.
Bislang hießen sie Sonderprogramme, ab jetzt nennen wir sie Labor der Gegenwart. In den kuratierten Programmen blicken wir auf innovatives filmisches Erzählen in Deutschland sowie Portugal und im pornografischen Independentfilm. Wir fragen, wie das Filmemachen in einer gelenkten Demokratie wie Russland funktioniert und überprüfen in den Hamburger Positionen hegemoniale Vorstellungen über die Stadt.
Wie im Vorjahr bauen wir in die riesigen Hallen des ehemaligen Paketzentrums in Altona unser Festivalzentrum ein, mit Infocounter, Extrakino, Festivalklub, Open Air und einer Installation im Open Space. Für Letztere konnten wir Bárbara Wagner und Benjamin de Burca gewinnen. Das gefeierte brasilianische Künstlerpaar gestaltet gerade den Pavillon ihres Landes für die Biennale in Venedig, die im Mai eröffnet wird.
In einem Monat ist es so weit: über 300 Filme aus aller Welt. In den drei Wettbewerben, dem Labor der Gegenwart, der Nachtschiene in der Post und vielen weiteren Veranstaltungen.
Wir haben Themen, Zahlen und Fakten zum 35. Kurzfilm Festival Hamburg zusammengetragen und stellen vor, was sich das 21. Mo&Friese KinderKurzFilmFestival Hamburg für die kleinen Kurzfilmfans vorgenommen hat.
Das Kurzfilm Festival Hamburg in Zahlen und Fakten

Insgesamt werden beim IKFF rund 300 Kurzfilme aus mehr als 40 Ländern vorgeführt.
Aus etwa 4500 Filmeinreichungen laufen knapp 100 Filme in den drei Wettbewerben.
Über 15.000 Euro Preisgeld wird in den Wettbewerben von Jurys und Publikum vergeben.
Über 15.000 Zuschauer*innen besuchen rund 100 Programme und Veranstaltungen in sechs verschiedenen Kinos, dem Festivalzentrum und open air.
Rund 200 Filmschaffende aus über 25 Ländern und weitere 400 Fachbesucher*innen sind beim Festival zu Gast.
Über 80 Kurzfilme aus mehr als 30 Ländern laufen darüber hinaus beim 21. Mo&Friese KinderKurzFilmFestival Hamburg.
Mehr als 150 Teammitglieder arbeiten an Vorbereitung und Durchführung des Festivals mit.“

Festivaltermine: 4. bis 10. Juni 2019
festival.shortfilm.com
Quelle: Kurzfilm Agentur Hamburg e.V.

Verwandte Beiträge

Druckansicht    

Facebook Kommentare