INTERN    nav_trenner   IMPRESSUM
TERMINE    nav_trenner     LOCATIONS    nav_trenner    VEREINE    nav_trenner    NEWSLETTER    nav_trenner     DOWNLOADS
 
Noémi Barbaglia – “The Hallway”
Mitwirkende / Leitende
Noémi Barbaglia
Veranstaltungstyp
Ausstellung
Schwerpunkt
Zeitgenössische Kunst, Skulptur
 
MG 2768 volker renner klein Noémi Barbaglia   “The Hallway”
 
Für ihre erste institutionelle Einzelausstellung hat Noémi Barbaglia eine raumgreifende Installation entwickelt, die sich mit der besonderen Lage des Kunstvereins in der Durchgangssituation des Harburger Bahnhofs auseinandersetzt. Mit der gläsernen Eingangstür und kostenfreiem Eintritt scheint der Kunstverein ein durchlässiger und zugänglicher Ort zu sein. Gleichwohl sind beim Betreten unsichtbare Schwellen zu überwinden, die das spezifische Regelwerk innerhalb des institutionellen Rahmens abstecken und den Kunstort so vom ihn umgebenden Alltag abgrenzen. Michel Foucault hat für solche Räume den Begriff der Heterotopie geprägt, in denen gesellschaftliche Verhältnisse reflektiert, repräsentiert, aufgelöst oder umgekehrt werden. In ihren Arbeiten nutzt Barbaglia den Schleier als zentrale Metapher, der das Innen und Außen, das Davor und Dahinter sowie unsere eigene Position in diesem Gefüge von sichtbaren und unsichtbaren Räumen thematisiert. Diese Gedanken verwebt Barbaglia im Kunstverein zu einer skulpturalen Intervention im Spannungsverhältnis zur Architektur des Raumes.

For her first institutional solo exhibition, Noémi Barbaglia has developed an expansive installation which deals with the special location of the Kunstverein in the transit momentum of the Harburg train station. With its glass entrance door and free admission, the Kunstverein appears to be a permeable and openly accessible space. Nevertheless, upon entering, invisible thresholds must be overcome. These define the specific set of rules within the institutional framework and thus separate the art venue from the  everyday life that surrounds it. Michel Foucault coined the term heterotopia for such places, in which social relations are reflected, represented, dissolved or reversed. In her works, Barbaglia uses the veil as a central metaphor to address the inside and the outside, that lying before and that lying behind, as well as our own position in this structure of visible and invisible spaces. At the Kunstverein, Barbaglia weaves these ideas into a sculptural intervention in tension with the architecture of the space.
 
Termin-Infos und Anfahrt
Eintritt / Gebühr
frei
Google-Map-Symbol
 
Zur Location
Besuchen Sie die Internetseite des Veranstalters, um mehr über die Location zu erfahren:
KVHBF 2019 BarPutti PabloSchlumberger FotoMichaelPfisterer web Noémi Barbaglia   “The Hallway”
Der Kunstverein im Bahnhof Harburg
http://www.kvhbf.de
 


Comments are closed.