INTERN    nav_trenner   IMPRESSUM
TERMINE    nav_trenner     LOCATIONS    nav_trenner    VEREINE    nav_trenner    NEWSLETTER    nav_trenner     DOWNLOADS
 
SuedLese spezial: Rainer Kudziela – Kasernen-Cowboy, Flüchtlingskind
Mitwirkende / Leitende
Rainer Kudziela
Veranstaltungstyp
Lesung oder Literatur
Schwerpunkt
SuedLese-Literaturtage spezial
 
Kudziela Cover 500 x 820 px 183x300 SuedLese spezial: Rainer Kudziela – Kasernen Cowboy, Flüchtlingskind
 
Rainer Kudziela – Kasernen-Cowboy, Flüchtlingskind
Kriegsende: ein kleiner Junge, geflohen mit seiner Mutter, findet sich in einem dänischen Flüchtlingslager wieder, später in einem verlassenen Fliegerhorst vor den Toren von Stade. Das große, burgähnliche Kasernengebäude aus rotem Backstein – von den Flüchtlingen nur „der U-Block“ genannt – wird für ihn auf Jahre zu einem provisorischen Zuhause. Aus den dunklen Fluren und der engen Wohnung sucht er bei jeder Gelegenheit den Weg ins Freie, trifft auf jede Menge Abenteuer – und Fragen, die unbeantwortet bleiben: Warum darf man nicht ins verbotene „Englische Gebiet“, das hinter dem U-Block liegt? Wozu braucht man einen Persilschein, und was hat Papa damit zu tun? Warum ist der Krieg anscheinend immer noch allgegenwärtig, doch niemand von den Erwachsenen redet darüber? Mit dem Fahrrad erweitert er seinen Radius, fantasiert sich auf dem Rad als Cowboy, der durch endlose Prärien reitet, träumt sich weg aus Schule und Alltag.

Ein starkes, mutiges und gleichzeitig ungemein poetisches Buch, das in einer Fülle von kaleidoskopartigen Eindrücken vom schwierigen Erbe der Kriegskinder erzählt.

Rainer Kudziela, Jg ´44, Diplom-Soziologe und Gestalttherapeut, lebt und arbeitet in Hamburg. Neben der Berufstätigkeit reiste er in den letzten Jahren häufiger in Länder Osteuropas. Zum Teil auf den Spuren seiner Eltern nach Polen, ins ehemalige Oberschlesien und Westpreußen. Darüber hinaus auf den Spuren, die die beiden Weltkriege und der deutsche Faschismus in Weißrussland, der Ukraine, Moldawien, Transnistrien, Russland und Lettland hinterlassen haben.

ANMELDUNG ERBETEN!
 
Termin-Infos und Anfahrt
Eintritt / Gebühr
12 EUR
Google-Map-Symbol
 


Comments are closed.