INTERN    nav_trenner   IMPRESSUM
TERMINE    nav_trenner     LOCATIONS    nav_trenner    VEREINE    nav_trenner    NEWSLETTER    nav_trenner     DOWNLOADS
 
Musik hören und Gutes tun
Veranstaltungstyp
Konzert
 
Alle Musik hören und Gutes tun
 
Schöne Musik hören und damit Gutes tun – besser lässt sich ein Wochenende kaum gestalten: Beim zweiten Moorburger Benefizkonzert zugunsten der ukrainischen Kriegsopfer ergibt sich am Sonntag, 22. Mai, ab 17 Uhr wieder eine wunderbare Gelegenheit dazu. Auf dem ehemaligen Heuboden am Moorburger Elbdeich 263 spielen zwei Musiker der Hamburger CamerataMatthias Brommann (Violine), Olga Lubotsky (Violoncello) – zusammen mit ihren ukrainischen Kolleginnen Anna Barkulova (Violoncello) und Faina Freymann (Klavier) zarte, auf Harmonie bedachte Kammermusik, um ein Zeichen zu setzen gegen Zerstörung und Gewalt. Aufgeführt werden unter anderem Werke von Bach, Händel, Mozart, Massenet und Rachmaninow.

Zwischen den Musikstücken wird Matthias Brommann aus Texten der Hamburger Reformpädagogin und Schriftstellerin Alma l’Aigle lesen, die in ihrem Buch „Ein Garten“ von dem Garten ihrer Kindheit in Eppendorf, aber auch von den Weltkriegserlebnissen im Bunker dieses Gartens erzählt. Ein Höhepunkt des Konzerts dürfte „Prayer“, das „Gebet des Rufers in der Wüste“ des jüdischen Komponisten Ernest Bloch werden, das Olga Lubotsky und Faina Freymann als eindrückliche Bitte um Frieden auf der Welt vortragen.

Als Veranstalter zeichnet der Verein Moorburger Art e.V., Eintritt 15 Euro. Spenden sind willkommen. Der Erlös des Benefizkonzerts geht an Hanseatic Help e.V. (Stichwort Ukraine-Hilfe)
 
Termin-Infos und Anfahrt
Eintritt
Vorverkauf: 15 EUR,
Abendkasse: 15 EUR
Google-Map-Symbol
 
Zur Location
Besuchen Sie die Internetseite des Veranstalters, um mehr über die Location zu erfahren:
Frau Gruen Kopie Musik hören und Gutes tun
http://www.moorburger-art.de
 


Comments are closed.