INTERN    nav_trenner   IMPRESSUM
TERMINE    nav_trenner     LOCATIONS    nav_trenner    VEREINE    nav_trenner    NEWSLETTER    nav_trenner     DOWNLOADS
 
Musik und Dichtung mit dem Abendroth Quartett und Schauspielerin Katharina Schütz
Besetzung
Meike Thiessen und Estibaliz Galardi, Violine;
Lucas Schwengenbecher, Viola;
Pawassar, Violoncello;
Katharina Schütz
Veranstaltungstyp
Konzert
 
default gross Musik und Dichtung mit dem Abendroth Quartett und Schauspielerin Katharina Schütz
 
„Wovon die Menschen leben“

Mit dem Anspruch, ausgefallene Programme und Interpretationen zu realisieren und seinen Zuhörer*innen Musik als Spiegel der Seele nahezubringen, hat sich das 2015 von Mitgliedern der Hamburger Camerata gegründete Abendroth Quartett in Norddeutschland einen Namen gemacht.

Am Samstag, den 4. Dezember, wird das Quartett ab 17 Uhr auf dem ehemaligen Heuboden am Moorburger Elbdeich 263 Kammermusik von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart aufführen.

Dazu liest die Schauspielerin Katharina Schütz Leo Tolstois Kurzgeschichte „Wovon die Menschen leben“. In dieser Geschichte von archaischer Kraft, die gut in die Adventszeit passt, wird von einem Engel erzählt, der von Gott zu den Menschen geschickt wurde, um zu erfahren, wovon der Mensch lebt. Schließlich resümiert der Engel erkennend: „Nur der Mensch glaubt, er lebt, weil er für sich selbst sorgt, dabei lebt er allein durch die Liebe.“

Es spielen: Meike Thiessen und Dana Anka (Violine), Lucas Schwengenbecher (Viola), Georg Pawassar (Violoncello), Meike Thiessen (Solovioline)

Um teilnehmen zu können, gilt die „2-G-Regel“: Besucher müssen genesen oder vollständig geimpft sein.
 
Termin-Infos und Anfahrt
Eintritt
Vorverkauf: 12 EUR,
Abendkasse: 12 EUR
Google-Map-Symbol
 
Zur Location
Besuchen Sie die Internetseite des Veranstalters, um mehr über die Location zu erfahren:
Frau Gruen Kopie Musik und Dichtung mit dem Abendroth Quartett und Schauspielerin Katharina Schütz
http://www.moorburger-art.de
 


Comments are closed.