INTERN    nav_trenner   IMPRESSUM
TERMINE    nav_trenner     LOCATIONS    nav_trenner    VEREINE    nav_trenner    NEWSLETTER    nav_trenner     DOWNLOADS
 
SuedLese 2019: Regine Seemann – „Falkenberg“ (Hamburg-Krimi)
Mitwirkende / Leitende
Regine Seemann
Veranstaltungstyp
Lesung oder Literatur
Schwerpunkt
SuedLese 2019 - Literaturtage
 
Seemann Buchcover 4.4. Sen Residenz Neugraben SuedLese 2019: Regine Seemann   „Falkenberg“ (Hamburg Krimi)
 
Bei einem Schulausflug zum Hamburger

Falkenberg finden Kinder die grausam zugerichtete

Leiche eines alten Mannes. Eine

Wunde des Toten deutet auf einen rechtsradikalen

Hintergrund hin. Doch die Kommissarinnen

Stella Brandes und Banu Kurtoglu

haben ihre Zweifel. Denn immer wieder stoßen

sie auf die Legenden um Klaus Störtebeker,

der am Falkenberg seinen Schatz vergraben

haben soll. Oder liefert das traurige

Schicksal eines jungen Mädchens in einer

vergangenen Zeit den entscheidenden Hinweis,

der zum Täter führt?

Regine Seemann, geb. 1968 in Hamburg,

wohnt seit ihrer Kindheit am Rande der

Fischbeker Heide und hat die Legenden von

Klaus Störtebeker förmlich aufgesogen.

Auch sie ist als Kind losgezogen, um mit einer

Plastikschaufel bewaffnet nach dessen

Schatz auf dem Falkenberg zu suchen.

„Falkenberg“ ist ihr Debüt im Gmeiner-

Verlag.

www.regine-

Bei einem Schulausflug zum Hamburger Falkenberg finden Kinder die grausam zugerichtete Leiche eines alten Mannes. Eine Wunde des Toten deutet auf einen rechtsradikalen Hintergrund hin. Doch die Kommissarinnen Stella Brandes und Banu Kurtoglu haben ihre Zweifel. Denn immer wieder stoßen sie auf die Legenden um Klaus Störtebeker, der am Falkenberg seinen Schatz vergraben haben soll. Oder liefert das traurige Schicksal eines jungen Mädchens in einer vergangenen Zeit den entscheidenden Hinweis, der zum Täter führt?

Regine Seemann, geb. 1968 in Hamburg, wohnt seit ihrer Kindheit am Rande der Fischbeker Heide und hat die Legenden von Klaus Störtebeker förmlich aufgesogen. Auch sie ist als Kind losgezogen, um mit einer Plastikschaufel bewaffnet nach dessen Schatz auf dem Falkenberg zu suchen. „Falkenberg“ ist ihr Debüt im Gmeiner- Verlag.

Anmeldung erforderlich unter Tel.: 040 – 70 11 20 00.

Für Bewohner kostet der Eintritt 7 E, für Gäste 10 E.
 
Termin-Infos und Anfahrt
Eintritt / Gebühr
10 EUR
Google-Map-Symbol
 


Comments are closed.