INTERN    nav_trenner   IMPRESSUM
TERMINE    nav_trenner     LOCATIONS    nav_trenner    VEREINE    nav_trenner    NEWSLETTER    nav_trenner     DOWNLOADS
 
Latin-Grooves in St. Petrus
Besetzung
Lux Nova Duo, Joschka Wiebusch &
Felix Unger;
Capoeira de Besouro
Veranstaltungstyp
Konzert
Das wird gespielt
Latin-Festval
 
cropped cropped Bildleiste Start gruen Licht21 Latin Grooves in St. Petrus
 
Lateinamerikanische Musik, Rhythmus, Tanz & Capoeira

mit dem Lux Nova Duo (Gitarre & Akkordeon), Joschka Wiebusch & Felix Unger (Gitarre & Saxophon) und Capoeira de Besouro (Brasilianischer Tanz & Capoeira)

Am 23. März wird es in St. Petrus so richtig „grooven“: Dann wird die Kirche in lateinamerikanische Musik, Rhythmen und Klänge getaucht, die unter die Haut gehen und mitreißen. Das Publikum erwartet dabei eine Premiere: Zum ersten Mal geben das Lux Nova Duo, Joschka Wiebusch & Felix Unger sowie die Gruppe Capoeira de Besouro gemeinsam ein Konzert. Sie nehmen das Publikum mit auf eine spannende Reise durch die lateinamerikanische Musik und Kultur – von melancholischem Tango über beschwingten Bossa Nova bis hin zur anmutigen Capoeira – und immer mit der für lateinamerikanische Kultur so typischen Gefühlsintensität und Lebensfreude. Beginn ist 19.30. Und nach dem Konzert darf noch ein bisschen getanzt und gefeiert werden…

Eintritt: 10 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf im Gemeindebüro, bei Pastor Borger sowie an der Abendkasse (www.petrus-heimfeld.de)

St. Petrus Kirche; Haakestraße 100, 21075 Heimfeld

Lux Nova Duo

Wenn Lydia Schmidl (Akkordeon) und Jorge Paz Verastegui (Gitarre) zusammen Musik machen, dann zischt, atmet, vibriert und schwebt es – und Unerhörtes wird hörbar. Das Duo ist 2012 an der Musikhochschule in Barcelona entstanden und hat seitdem schon viele internationale Konzertsäle gefüllt – darunter auch die Laeiszhalle und die Elbphilharmonie. In St. Petrus werden sie einen Ausschnitt aus ihrem Repertoire lateinamerikanischer Komponisten zeigen. www.lux-nova-duo.com

Joschka Wiebusch & Felix Unger

Joschka Wiebusch (Gitarre) verbrachte 2010 ein Jahr in Brasilien und entdeckte dort seine Begeisterung für afrobrasilianische Musik und Kultur. Seit 2012 wohnt er in Hamburg, wo er Elementare Musikpädagogik mit Hauptfach Gitarre studierte. Die Vielfalt der brasilianischen Musik fasziniert ihn immer wieder aufs Neue – und diese Faszination wird er zusammen mit dem Saxophonisten Felix Unger in unterschiedlichen Richtungen und Arrangements auf die Bühne bringen. Unger ist hauptberuflich als Saxophonist tätig, lebt seit 2015 in Hamburg und bewegt sich stilistisch zwischen Jazz, RnB, Gospel, Pop und Ska. Er ist u.a. mit der Rostocker Band Les Bummms boys (Pop, Ska) sowie in verschiedenen Gospel-und Jazzformationen unterwegs.

Capoeira de Besouro

Die Capoeira-Gruppe Capoeira de Besouro wurde 2014 von dem Brasilianer Thiago Ferreira zusammen mit Joschka Wiebusch gegründet. Capoeira ist eine afrobrasilianische Kampfkunst, die Kultur, Musik, Akrobatik, Kraft, Kampf und Rhythmus miteinander vereint. Neben einer Capoeira-Darbietung wird die Gruppe auch weitere brasilianische Tanzstile und Rhythmen präsentieren.
 
Termin-Infos und Anfahrt
Eintritt
10 EUR
Google-Map-Symbol
 


Comments are closed.