INTERN    nav_trenner   IMPRESSUM
TERMINE    nav_trenner     LOCATIONS    nav_trenner    VEREINE    nav_trenner    NEWSLETTER    nav_trenner     DOWNLOADS
 
Koma-Rock with – Sin in the Flesh (Spain) Plus: Bull´s Inch & Almost Octopus
Veranstaltungstyp
Konzert
Das wird gespielt
Rock and more
 
Sin in the Flesh 2019 Header 450 Koma Rock with   Sin in the Flesh (Spain) Plus: Bull´s Inch & Almost Octopus
 
Sin In The Flesh aus Spanien geben sich die Ehre in einer von Hamburgs angesagtesten Location, dem Marias Ballroom. Unterstützt werden sie dabei von Almost Octopus und Bull’s Inch.

Tickets @ all stores, online and location

Sin In The Flesh ist mit AC / DC, Grunge, Black Sabbath und den Beatles gleichermaßen aufgewachsen und das künstlerische Alter Ego von Samu Ortiga, einem außergewöhnlichen Madrider Künstler. Komponist und junger Multi-Instrumentalist, der nach einer Kindheit im Konservatorium und seinen obsessiven Bemühungen all den Rock’n'Roll, den er hat, in sich auflöst und schließlich sein Debütalbum veröffentlicht.

https://youtu.be/xvpF9×53XPs

Dieses Album wird durch eine gute Handvoll direkter Songs präsentiert, die voll von provokanten Texten sind, die von Sünde, Sex, Liebe und wilden Erlebnissen sprechen. Songs, die zur Enthemmung, zur Unkontrolliertheit, zur Fantasie ohne Grenzen und zur Beseitigung von Vorurteilen durch rohe, nackte, ehrliche und intime Texte einladen und stets für die Schönheit der Komposition sorgen.
________________
Almost Octopus macht Rockmusik für die Generation O: Junge bis alte Menschen mit mehr oder weniger Anspruch, die Musik mögen und gerne mal ein Bierchen oder auch einen Kakao trinken. Durch diese Fokussierung auf ein selektives Kernpublikum gelingt es der Band, den durch ihnen geprägten Musikstil Pre-Skurd massentauglich zu machen.

https://youtu.be/S4CsKDMzVII

Die mal treibenden, mal genüsslich versetzt arbeitenden Drums versorgen die beiden emsig und minutiös agierenden Gitarristen mit einem maßgeschneiderten Beat-Teppich par excellence, nur um wiederum von den fulminanten Tonkaskaden des Bassisten aufgefangen und angereichert zu werden. Nur so bilden Ton und Rhythmus ein farbenreiches Opus, auf das der Gesang mit seinem mal graziösen, oft expressiv-kraftvollen Temperament prononciert eingehen kann.
_________________
Bull`s Inch: Fette Gitarren, treibender Bass und pulsierende Drums.

Video: https://bit.ly/2Fv5r6B

Die vier Hamburger Jungs von Bull`s Inch liefern das, was in Zeiten von fake news so viele vermissen: Handgemachten Rock mit ehrlichen Lyrics.
 
Termin-Infos und Anfahrt
Eintritt
Vorverkauf: 8 EUR,
Abendkasse: 10 EUR
Google-Map-Symbol
 


Comments are closed.