INTERN    nav_trenner   IMPRESSUM
TERMINE    nav_trenner     LOCATIONS    nav_trenner    VEREINE    nav_trenner    NEWSLETTER    nav_trenner     DOWNLOADS
 
1. Hamburger Comic-Kultur-Tag
Mitwirkende / Leitende
Racing-Rainer,
Kristina Gehrmann,
Arne Jysch,
Daniel Haas u. Timo Wuerz
Veranstaltungstyp
Ausstellung
Schwerpunkt
Comic-Kultur-Tag
 
ckt fb logo1 1. Hamburger Comic Kultur Tag
 
Wer Comics immer noch für Kinderkram hält, kann sich in Kürze eines besseren belehren lassen. Denn dann startet Harburgs erster Comic Kultur-Tag. Und da gibt es keine Mickey Mouse.

Comics sammeln ist sein Hobby: Rainer Ukat. Und wie so mancher es schafft, konnte auch er 2002 dieses zum Beruf machen. Seit dem verkauft er Comics über Comicsbörsen Messen, Cons, Ebay und seit fünf Jahren auch im eigenen Comicladen in der Harburger Neuen Straße. Und in der hiesigen Szene ist er kein Unbekannter: „Seit 2009 nehme ich aufgrund meines Fachwissens regelmäßig an den Preisbesprechungen des Comicpreiskataloges teil.“

Underground, Superhelden, Manga, Franco Belgier, Graphic Novel, Disney sind en vogue und in der ganzen Republik tummeln sich Comic- und Cartoon-Fans zu diversen Messen. „Da ich viel auf diesen Messen z.B. auf der Leipziger Buchmesse, der Stuttgarter Comiccon oder in Berlin, München Dortmund, Wien oder Linzunterwegs bin und im kleinen Rahmen solche Comic-Performances bereits etabliert habe, will ich nun einen leidenschaftlich Comic-Kultur-Tag in Hamburg gestalten“, so Ukat. Aufgrund seiner sehr begrenzten Raumkapazitäten im Comicladen in der Neuen Straße 39 ließ er viele seiner Kontakte bisher ungenutzt. Dann aber kam ein Kontakt mit SuedKultur zustande und auf einmal erfuhr er von dem SuedKultur-Projekt „3falt – Kunst, Kultur, Kreativität“. „Die Bemühungen um die Neunutzung der ehemaligen Dreifaltigkeitskirche als Projekt ´3falt – Kunst, Kultur und Kreativität` gegenüber meines Comic-Ladens bieten da eine optimale Chance, da ich schon länger nach temporär zu nutzenden größeren Räumen suche und den Standort Harburg  selbstredend bevorzugen würde. Und mein fünfjähriges Bestehen ist ein guter Aufhänger obendrein.“

Na, herzlichen  Glückwunsch kann man hier dann ja sagen.

Da aber so eine Art Comic-Messe gerade zu Beginn  einiges an zeitlichem, finanziellem und organisatorischem Aufwand und Unsicherheiten mit sich bringt, bekam er kürzlich über den Verfügungsfonds zum Stadtteilentwicklungsgebiet „Eißendorf-Ost“  noch einen kleinen Zuschuss als Starthilfe.

Und so wird es nun wohl werden: An etlichen Tischen präsentieren, signieren und zeichnen namhafte Comic-Künstler ihre Werke. Auf der „Bühne“ wird Live gezeichnet und  es gibt Vorträge über bestimmte Themengebiete. Der Eintritt soll beim Auftakt eher symbolischer Natur sein und nur etwa 1,- Euro betragen. Dafür kann man sich aber sogar noch ein Gratis-Comic mitnehmen, wie es beim Gratis-Comic-Tag bereits erfolgreich und in Zusammenarbeit mit Verlagen stattfand

Kristina Gehrmann ist Ende ist Ende 20 und gelernte Illustratorin und Comic-Zeichnerin. Sie lebt in Hamburg und hat mit „Eisland“ ein e dreibändige Zeichen-Story hingelegt, die mit der ´Franklin-Expedition“ begann, über „Gefangen“ bis zu ´Verschollen? Fortgeführt wurde. 2016 brachte sie ein Buch ´Zeichnen als Beruf“ im Eigenverlag heraus und zuletzt erschien dieses Jahr im renommierten Hamburger Carlsen-Verlag „Der Dschungel“.

Sie ist live bei der Arbeit von 10 bis 12 Uhr zu erleben.

Der Comic-Zeichner Arne Jysch, Jahrgang 1973, hat in Hamburg und Potsdam Kommunikationsdesign und Animation studiert. Seit Ende der 90er Jahre arbeitet er als Storyboardzeichner, Animator und Drehbuchautor. Mit „Der Beste“ hat er einen preisgekrönten Kurzfilm produziert und sogar am „Filmmasters Program“ in Hollywood teilgenommen. „Wave and Smile“ aber ist sein erster Comic. Zuletzt veröfffentlichte er die Comic-Adaption von Volker Kutschers Bestseller-Krimi „Der nasse Fisch“. Live ist er am Comic-Kulturtag zwischen 11.30 und 13.30h in der 3falt.

Daniel Haas ist der vierte im Comic-Bund: seine Figuren sind bevorzugt weiblich und seine Stories abenteuerlich, abstrus bis apokalyptisch. Begonnen hatte er mit Comic-Zeichnen wie wohl die misten: „Der Klassiker: Irgendwann habe ich gemerkt, dass man auf Stiften nicht nur herumkauen kann und legte los, eigentlich seit ich denken kann.“

Mittlerweile ist Haas viele erfolgreiche Kooperationen eingegangen, in denen Autoren ihm feste Skripte liefern, die er bildhaft umsetzt. So etwa „Solange ich atme – Über die Ostsee in die Freiheit“. Hier schildert die erfolgreiche Reiseautorin Camren Rohrbach in dieser autobiografischen Graphic Novel ihren Fluchtversuch aus der DDR im Jahre 1974. Im Alter von 27 Jahren versucht sie, gemeinsam mit ihrem Freund über die Ostsee schwimmend das Land zu verlassen. Nach zwei Tagen und Nächten in ständiger Angst, zu ertrinken oder entdeckt zu werden, werden beiden schließlich von einer Grenzpatrouille aufgegriffen; zwei Jahre Haft folgen. Dann wird Carmen Rohrbach ausgewiesen. Bald darauf bereist die studierte Biologin als Dokumentarfilmerin und Autorin die Galapagosinseln und schließlich die ganze Welt.
Der Comic-Künstler und Illustrator Daniel Haas sowie Simon Traschinsky, der die Buchvorlage Rohrbachs für diesen Comic adaptierte, legen ein beeindruckendes Debüt vor, das den Freiheitsdrang der Autorin, ihre Gefühlswelt und die Liebe zur Natur auf ganz besondere Weise erlebbar macht.

Live ist er Comic Kultur-Tag zwischen 13 und 15h zu sehen.

Timo Wuerz, der ‚Rockstar der Comic-Szene‘ (Süddeutsche Zeitung) leitet weltweit Kreativ-Eingreif-Teams für die Entwicklung und Gestaltung von Filmen, Shows und Themenparks.

Und er ist immer noch dankbar und demütig, das machen zu können, was er liebt und für diese Freiheit bezahlt zu werden.  Austoben durfte er sich für Adidas, Daimler, Deutsche Post, Disney, Marvel, DC Comics, McLaren, Lamborghini Beverly Hills, Post Luxemburg, Porsche und Roncalli, um nur ein paar ganz wenige zu nennen.

Seine Arbeiten sind in internationalen Galerien und mehreren Museen zu sehen. Ein paar internationale Preise hat er auch. 2016 bis 2018 erscheint bei Popcom seine neunbändige Werkausgabe, die alte und neue Comics sowie zwei Bildbände umfasst.

Zudem ist er an Projekten um Nachhaltigkeit, Natur- und Artenschutz maßgeblich beteiligt, einem Anliegen, das ihm seit Jahren persönlich sehr wichtig ist. Projekte, die er mit gründete, wurden bereits von der UNESCO ausgezeichnet. Aktivismus in Farbe!

Live ist er von 14.30- 16.30h am Zeichentisch erlebbar.

Übersicht:

10:00 – 12:00    Kristina Gehrmann (Eisland, Der Dschungel)

11:30 – 13:30    Arne Jysch (Wave and Smile, Der nasse Fisch)

13:00 – 15:00    Daniel Haas (Solange ich Atme)

14:30 – 16:30    Timo Wuerz (Ghost Realm, Black Metal..)

Termin: Sa., 13. Okt. 2018 von 10-18h in der „3falt – Kunst, Kultur, Kreativität“, Neue Str. 44, 21073 Hamburg, Eintritt: 1,- €



Der Comic Kultur Tag findet mit frdl. Unterstützung des Verfügungsfonds „Wir in Harburg“ statt.
 
Termin-Infos und Anfahrt
Eintritt / Gebühr
1 EUR
 
Zur Location
Besuchen Sie die Internetseite des Veranstalters, um mehr über die Location zu erfahren:
Webportal Kombi Bild kl 1. Hamburger Comic Kultur Tag
3falt – Kunst, Kultur, Kreativität
http://www.dreifalt.info/
 


Comments are closed.