INTERN    nav_trenner   IMPRESSUM
TERMINE    nav_trenner     LOCATIONS    nav_trenner    VEREINE    nav_trenner    NEWSLETTER    nav_trenner     DOWNLOADS
 
Die Wehrmachtsausstellung VERNICHTUNGSKRIEG – Verbrechen der Wehrmacht
Mitwirkende / Leitende
Hannes Heer;
Friedrich-Ebert-Gymnasiums;
KulturWerkstatt Harburg
Veranstaltungstyp
Ausstellung
 
HannesHeer Die Wehrmachtsausstellung VERNICHTUNGSKRIEG   Verbrechen der Wehrmacht
 
Das Ende der Legende von der „sauberen Wehrmacht“ und neue Legenden

Lange glaubten viele, für die Kriegsverbrechen im Zweiten Weltkrieg sei allein die SS verantwortlich gewesen, die Wehrmacht sei sauber geblieben.
Mit dieser Legende räumte 1995 die Ausstellung „Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht“ gründlich auf: Sie hat, im besten Sinne des Wortes, Geschichte gemacht.

Der Historiker Hannes Heer (* 1941) berichtet über die Kontroversen, die sich an die Ausstellung anknüpften: Konservative und Rechtsradikale protestierten gegen die angebliche Nestbeschmutzung, in der Presse wurden Fälschungsvorwürfe laut,
Jan Philipp Reemtsma erstellte schließlich eine neue Ausstellung. Angesichts dieser Auseinandersetzungen, die zum Teil noch andauern, verspricht es ein spannender Abend zu werden.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Friedrich-Ebert-Gymnasiums und der KulturWerkstatt Harburg

Veranstaltungsort:
Friedrich-Ebert-Gymnasium
Alter Postweg 30 – 38
Zugang Petersweg
Pausenmehrzweckhalle
 
Termin-Infos und Anfahrt
Eintritt / Gebühr
frei
 
Zur Location
Besuchen Sie die Internetseite des Veranstalters, um mehr über die Location zu erfahren:
kwh sk intern Die Wehrmachtsausstellung VERNICHTUNGSKRIEG   Verbrechen der Wehrmacht
Veranstaltungen in der KulturWerkstatt Harburg
http://kulturwerkstatt-harburg.de
 


Comments are closed.